Jundis
Die 250 fleißigsten Beiträger
Jundis“s Profil mitbenutzen
 
Facebook Twitter
 
 
 
Jundiss Info
Jundiss Zahlen
 
  • 3,5
    Durchschnittliche Bewertung
  • 70
    „Hilfreich“-Bewertungen
  • 0
    Herausgestellte Testberichte
  • 2
    Bewertungs-Zähler
  • 4. August 2018
    Erste Bewertung
  • 30. August 2018
    Letzte Bewertung
 
 
Jundis's Testberichte
 
Datum:30. August 2018
Kunden-Avatar
Alter :25-34 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Es hätte das perfekte 50€-Set sein können...
Vorweg:
Dies ist meiner Ansicht nach das mit Abstand schönste Lego-Modell 2018 und ich wünschte ich könnte diesem so schönen Modell doch nur 5 Sterne geben. Doch nein, leider sind wirklich fast alle Funktionen im Detail nicht gut umgesetzt.
+ vom Aussehen her wunderschönes Modell, was einem Original-Stapler nahe kommt
+ passt von den Reifen und der Größe her sehr gut zu den größeren Lego-Modellen im 1:18-Maßstab (Arocs, Kranwagen, ...)
+ das Differenzial und der Motor sind nette Features
- die Gabel kann nur bis ca. zur Höhe des Fahrerhauses gehoben werden. Grund hierfür ist ein schlecht gelegtes Zugseil: Wieso nicht ein doppelter Flaschenzug?
- Gabelneigung kennt nur 2 Stellungen (voll nach vorn und hinten gekippt), alles dazwischen (gerade zum aufgabeln die senkrechte Stellung) kann nur durch Festhalten des Hebels erfolgen: Wieso kein kleine Linearaktuaktor, der von der Größe perfekt da reinpasst?
- Gabelabstand kann nicht eingestellt werden: Wieso sind die Zinken nicht auf 2 Stangen geführt oder zumindest so, dass man die Position variieren kann wie bei JEDEM vernünftigen Stapler?
- Doppelbereifung vorn wäre für einen SCHWERLAST-Stapler ein muss gewesen... und hätten das Modell dadurch mit sechs großen 62,4x20-Reifen zu einem herrlichen Teilespender gemacht
- Zuletzt das schlimmste Feature: Der Lenkeinschlag ist für einen Stapler einfach lächerlich. Hier hätte ich lieber auf den Motor verzichtet, dafür aber entsprechend einen vernünftigen Wendekreis gehabt, der eines Staplers würdig ist.

Meine Theorie: Hier wurde ein Lego-Modell vom Designer perfekt erdacht und dann aber von den Vertriebs-Strategen komplett so lange zusammengestrichen, bis leider nur ein Entlein übrig blieb. Dennoch gibt es eine Kaufempfehlung denn: Es lässt viel Spielraum zum Modden!
Würde ich einem Freund empfehlen!
Land :Deutschland
Alter :25-34 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Spielerfahrung (Optional)
2 / 5
2 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
3 / 5
3 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Sehr Leicht
Sehr Leicht
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+15Punkte
19von 23fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:4. August 2018
Kunden-Avatar
Alter :25-34 years old
Gesamtbewertung: 
4 / 5
4 / 5
Lego kann es noch!
Bevor es ins Detail geht, kann ich erst einmal eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. Alle postiven Aspekte überwiegen bei weiten meine Kritikpunkte am Set.
+ Er ist groß: Das Ding ist dabei echt massiv und robust gebaut. Es macht hier wirklich Spass allein schon das fertige Modell auf dem Tisch zu haben und dabei bspw. den Arocs wirklich klein aussehen zu lassen.
+ Er ist schick: Sowohl das Äußere als auch viele Baulösen sind echt klasse. Die Farbgestaltung mag ansichtssache sein, ich finde Sie glorreich, zumal er dabei auf Standardfarben setzt. Insbesondere der Drehkranz sowie auch der Auswahlschaltheben für die Funktionen ist super. Es wirkt alles wie aus einem Guss.
+ Er ist preiswert. Für 4057 Teile "nur" 230 € Liste ist ein super Deal. Ein paar größere Vertriebe bieten ihn unter 200 € an, ich habe ihn für 176 € gekauft.
+ Er ist funktionell: Der Kranwagen hat nicht nur alle Funktionen, diese funktionieren auch (fast) alle hervorragend. Gerade die Winde ist super, da sie das geflochtene Seil brilliant auf- und abspult und dabei immer schick aussieht.
- Er ist innerlich ein Kanarienvogel: Gerade beim Aufbau bis zur 4. Baustufe ist die Farbe wirklich ein graus. Wieso grün? Wieso orange? Wieso gelb? Wieso blau? Zum Glück sieht man das außen nicht.
- Er hat keine sinnvollen Stützen: Ein Aufbocken ist leider nicht möglich, sondern nur ein leichtes Abstützen. Obwohl die Stützen eigentlich genug Kraft haben, dies zu bewerkstelligen. Wieso sind die mitgelieferten Unterlegblöcke dann nicht einfach etwas höher?
- Er hat ein schwaches B-Modell: Ich glaube nicht, dass ich es jemals aufbauen werden, aber weder die Funktion noch das Aussehen oder die Einzigartigkeit (es wird das gleiche Grundgestell genutzt) hebt es irgendwie ab.
- Er schwankt etwas: Wenn man normal fährt, kann man den Arm nicht arretieren, was wirklich etwas komisch wirkt. Da fehlt ein Sperrpin oder etwas ähnliches.
Abermals: Es ist wirklich ein tolles Modell mit ein paar kleinen Macken, die aber allemal verkraftbar sind.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Land :Deutschland
Alter :25-34 years old
Geschlecht :Männlich
Spielerfahrung (Optional)
4 / 5
4 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
5 / 5
5 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Mittel
Mittel
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+47Punkte
51von 55fanden diese Bewertung hilfreich.