Goldorak
Die 100 fleißigsten Beiträger
Goldorak“s Profil mitbenutzen
 
Facebook Twitter
 
 
 
Goldoraks Info
Goldoraks Zahlen
 
  • 4,2
    Durchschnittliche Bewertung
  • 67
    „Hilfreich“-Bewertungen
  • 0
    Herausgestellte Testberichte
  • 31
    Bewertungs-Zähler
  • 21. Januar 2012
    Erste Bewertung
  • 14. Mai 2019
    Letzte Bewertung
 
 
Goldorak's Testberichte
1 von 4
 
Datum:14. Mai 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Ein tolles Spielset, als Gesamtset durchschnitt
Zum Spielen ist das Krankenhaus ein tolles Set mit allerlei Zubehör: Kinderwagen, Rollstuhl, Krankenwagen, Hubschrauber, Röntgenapparat inkl. Licht und vielen Figuren. Der Aufbau ist sehr einfach (obwohl Alter 6-12) und läuft nahezu ohne Hilfe der Eltern. Wenn, ja wenn da nicht wie leider viel zu oft die zahlreichen Aufkleber wären. Soweit glatte 5 Sterne, aber es geht nun einmal um ein Set als Ganzes und nicht nur um ein Set zum Spielen. Daher gibt es noch weitere Aspekte, die ich in meine Bewertung mit einfließen lasse. Dazu gehören wie schon erwähnt die Aufkleber. Satte 26 verschiedene Nummern, wobei einige Nummern 2-4x vorkommen, sodass es wohl schon fast 40 Aufkleber sind. Eindeutig zu viele und daher 0,5 Punkte Abzug. Und wenn man sich als Hersteller aus mir unbekannten Gründen nicht in der Lage siegt, die Steine zu bedrucken ist es umso unverständlicher, dass auf einem in Deutschland gekauften Set Texte wie „Ambulance“, „Hospital“ oder „Emergency only“ aufgeklebt werden. Klases No-Go und weitere 0,5 Punkte Abzug. Anmerkung am Rande: Vergangene Woche waren wir auf einem Kindergeburtstag und es gab Playmobil (Feuerwehrboot). Und was soll ich sagen? Alles war komplett bedruckt. Nächstes Thema die Anleitungen. 6 Hefte in 2 Größen (alle deutlich unter A4 trotz ausreichend großem Karton) gibt erneut 0,5 Punkte Abzug. Irgendwo muss man die Hefte aufbewahren, und wer das wie ich in einem Ordner tut, der heftet einfach zu viel Luft mit ab. 2 Sets gekauft und der Ordner ist in der Höhe voll, aber in der Breite nahezu leer. Und zum Schluss noch 2 Kritikpunkte am Set selbst: Der Hubschrauberlandeplatz ist einfach eine lieblose Platte, den hätte ich mir auf dem Dach gewünscht, das wäre zum Spielen auch viel cooler. Und zum anderen gibt es keine vernünftige Grundplatte, sodass sich das Gebäude nicht gut mit den Straßenplatten kombinieren lässt. Ich erinnere mich noch an frühere Gebäude, ob Tankstelle, Polizei oder Feuerwehr, die hatten alle eine Grundplatte passend zu den Straßenplatten, schade. Für die stark amerikanische Optik gibt es die letzten 0,5 Punkte Abzug, aber ich runde das Endergebnis auf faire 3 Punkte, da es, wie zu Beginn gesagt, ein schönes Spielset ist.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
5 / 5
5 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
4 / 5
4 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Mittel
Mittel
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
0Punkte
0von 0fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:26. März 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Feuerwehr 2019 - das war mal nix
Normalerweise versuche ich sehr ausführliche Bewertungen zu verfassen, um meine subjektive und objektive Meinung nachvollziehbar zu machen.
Da es hier aber zu viel wäre, bitte ich um Verständnis und fasse mich etwas kürzer.
Momentan gibt es einige Dinge, die bei Lego nicht so ganz optimal sind. Einige davon treffen auch auf dieses Set zu.
Spielbarkeit ist ok, allerdings ist es sehr schade, dass ähnlich wie schon dem Museum im Set "Großstadt" das Gebäude nur zum Zweck des Feuerlöschens dient. Sonstiges Spielen ist nicht möglich, was sehr schade ist, da gerade normale Gebäude Mangelware in der City sind.
Der Hubschrauber ist sehr einfach gehalten. Anstelle in diesem Set hätte er besser die unnötige Drohne der aktuellen Feuerwache ersetzen sollen. Das würde auch den Preis attraktiver gestalten.
Das Löschfahrzeug ist mit dem neuen Light&Sound ausgestattet, zu dem es im Netz schon zahlreiche (eher schlechte) Bewertungen gibt. Kurzum, es ist zu leise und zu kurz. Eine Fahrt durch die Stadt erfordert ständiges Drücken. Zum Spielen für Kinder inakzeptabel. Zudem ist die Leiter FIX, d.h. nicht ausziehbar, wie man es von früheren Leiterwagen kennt. Spielspass verschenkt. Die Länge ist, wenn man das Fahrzeug alleine betrachtet, beachtlich. Wenn man allerdings durch eine Stadt fahren möchte, ist es zu lang, zu breit und zu unflexibel. Unfallfrei an den Einsatzort kommt man jedenfalls nicht.
Seit Jahren wir die Amerikanisierung und Größe der Sets bemängelt. Und Immer wieder hört man: Lego hört auf seine Kunden und Fans. Aber ändern sie auch was???
Der Kran ist in Ordnung, hat aber mit dem Feuerwehreinsatz nichts zu tun. Er ist wohl eher da, um eine Baustelle zu bilden (ein einsamer Kran), da das Gebäude entweder ein Neubau oder ein Abrissgebäude darstellt. Mir wäre es lieber gewesen, auch den Kran in einem separaten Baustellenset zu haben.
Zumindest etwas positiv kann man hingegen die neue Wasserkanone bewerten. Sie funktioniert, erfordert allerdings einen schnellen und festen Druck auf die Pumpe. Zudem ist sie nicht unbedingt ergonomisch am Fahrzeug montiert (für kleine Hände Druck zu schwer, für größere Hände unbequem erreichbar).
Der Gipfel sind mal wieder die Anleitungen. 9 Beutel werden in 7(!) kleine Hefte unterschiedlicher Größe erläutert, obwohl 1-2 A4 Hefte vollkommen ausgereicht hätten. Für das Löschfahrzeug 3 Hefte (davon 2 für den Hänger), Für das Gebäude (ebenfalls 3 Beutel) gibg hingegen alles in 1 Heft. Logik? Die kennt auf Nachfrage wohl nicht einmal Lego selbst. Ein Jammer. Zudem sind die Bauschritte meist für 6-Jährige (Altersempfehlung 6+) zu leicht, sodass sich größere Baumeister langweilen und die Abholzung der Wälder um 30-50% reduziert werden hätte können).
So gesehen, ist dieses Set in meinen Augen ein teurer Durchschnitt. Ich rate jedem, unbedingt auf Angebote im Handel zu achten.
Nein
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
4 / 5
4 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
3 / 5
3 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Leicht
Leicht
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Nein
+11Punkte
12von 13fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:1. Februar 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Mini-Flieger
Dieses Jahr muss die Polizei fliegen. Da passt dieser Flieger gut dazu. Wer sich über das Design etwas wundert, dem sei gesagt: Dieses Set ist ein 4+ Set (früher Junior). D.h. die Teileauswahl ist eingeschränkt und somit sind nur etwas einfachere Designs möglich. Stört das die Zielgruppe. definitiv nein.
Aufbau: Auch wenn es 4+ heißt, ist der Aufbau ohne elterliche Unterstützung nicht möglich. Aber da die Teile größer sind und dadurch weniger Teile verbaut werden, ist der Flieger recht stabil und kann zumindest teilweise ohne Eltern nach einem Absturz repariert werden. Sehr angenehm ist zudem, dass es keine Aufkleber gibt (ja wie denn, das geht?). Warum dann nicht auch bei den anderen Sets? Vermutlich weiß darauf nicht einmal Lego selbst eine Antwort. Schade, aber soll uns hier nicht weiter stören. Ebenfalls gefällt mir positiv, dass nur eine Anleitung vorhanden ist (ist subjektiv, aber Sets mit vielen Anleitungen bekommen bei mir immer Punktabzug).
Spielerfahrung: Ein Polizist mit Handschellen und ein Krimineller mit Brecheisen. Spielen kann man. Aber weshalb ist der Kriminelle im Anstaltenkostüm? Will der unbedingt auffallen? Finde ich merkwürdig. Ebenso ist mit nicht ganz klar, was für ein Kasten das sein soll, den der Kriminelle aufzubrechen versucht? Ein Safe mit Diamanten, der einfach so in der Gegend steht? Vielleicht, vielleicht auch nicht.... Aber jetzt kommt der Knaller: Da die Kleinen noch nicht genügend an Handy, Tablet usw. gewöhnt sind, gibt's auf der Anleitung einen QR-Code, sodass man mit einer neuen App die Anleitung digital in 3D anschauen kann. Und da muss ich als Papa sagen: Das geht definitiv zu weit. Die Entwicklungskosten hätte man sich sparen sollen und das Set günstiger anbieten. Das wäre für alle ein Win-Win geworden. Lego hört auf seine Kunden hat man in letzter Zeit oft in der Presse gelesen oder gehört. Würden irgendwelche Eltern befragt, was sie von einem QR-Code halten bzw. ob sie einen brauchen? Fazit: Die Idee 4x ist gut, ebenso, dass sich die Sets mit den normalen Sets kombinieren lassen. Keine Aufkleber, bitte immer so. Nur 1 Heftchen, Spitzenklasse. Der Krininelle mit seinem Kasten, naja. Der QR-Code, absolutes No-Go! § Punkte gesamt, der Spielspass davon aber unberührt.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
5 / 5
5 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
3 / 5
3 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Leicht
Leicht
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
0Punkte
0von 0fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:28. Januar 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
4 / 5
4 / 5
Polizei geht weiter
Polizei gibt es regelmäßig in Neuauflage. Doch dieses Jahr mit einer Besonderheit. Lest weiter... Box: Typische Gestaltung, aber mit Light & Sound Werbung. Anleitung: Warum, warum. warum müssen bei einem mittelgroßen Set 3! einzelne kleine Anleitungen beigelegt werden? Ich hoffe es eines Tages zu verstehen. Momentan verstehe ich es definitiv nicht. Aufbau: Keine Besonderheiten. 1 Heft für den Flieger und 2 Hefte für das Auto Und ca. 10 Aufkleber. Set: Das Flugzeug ist toll, 2 Propeller und ein Cockpit zum Öffnen. Das Auto ist mir wie viele City Sets etwas zu amerikanisiert. Bullig und klobig. Was mich stört sind fehlende Türen. Einsteigen geht nur durch das Dach. Allerdings bietet das Auto Light & Sound. Nicht mit großem Batteriefach für 9V, sondern mit LED und Knopfzelle. Prinzipiell wie man es von Duplo kennt. 1 Klick und es blinkt und tönt ein paar Sekunden. Farbwechsel, Standlicht, stumm wie vor knapp 30 Jahren gibt es leider nicht mehr. Für eine längere Verfolgung muss ständig gedrückt werden. Fazit: Für die Anleitungen gibt es Abzug, Light & Sound ist toll, aber nicht überragend. Spielspaß mit 4 Figuren ist gegeben. Damit wohl verdiente 4 Punkte.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
5 / 5
5 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
4 / 5
4 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Mittel
Mittel
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+2Punkte
2von 2fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:26. Januar 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
4 / 5
4 / 5
Lego Store für Lego City
Nach vielen Jahren Star Wars bin ich seit letztem Jahr wieder auf City umgestiegen. Daher war der Kauf eines echten Lego Stores quasi ein Muss.
Box:
An der Box gibt es keine Besonderheiten. Vorne das Gebäude in groß, auf der Rückseite ein paar mehr Details.
Anleitung:
Endlich hat es Lego einmal wieder geschafft, für 1 Set genau 1 Anleitung beizulegen. Mit persönlich gehen die Sets mit 3, 4, 5 Anleitungen mächtig auf den … Aber es ist zu beachten, dass hier nicht nach einzelnen Nummern gebaut wird (also Sack 1, dann Sack2, usw. sondern dass Sack 1+2 und Sack 3+4 jeweils gemeinsam verbaut werden. Warum das hier so gemacht wird? Keine Ahnung.
Aufbau:
Der Aufbau ist analog einem modularen Gebäude der Creator Reihe. Vorteil ist die Variabilität, Nachteil ist die Stabilität. Ansonsten gibt es keine großen Problem. Zumindest mir ist nicht klar, weshalb das Set mit Altersempfehlung 8+ angegeben wird.
Set:
Zum Spielen kann man es gut verwenden, da sich das Dach und das Obergeschoss sowie Türe und Fenster herausnehmen lassen. Ich persönlich hätte das nicht gebraucht, da die Türe groß genug ist und direkt geöffnet werden kann. Und da es keine Rückwand gibt, würde man auch so überall heran kommen. Es gibt Lego-Sets von City, Junior, Friends, Creator und Ninjago in den Regalen. Was aber definitiv fehlt und wofür es 1 Punkt Abzug gibt, ist ein Verkäufer. Wenn man das Set schon ab 8 Jahren empfiehlt, sollte klar sein, dass die Kinder wissen, wie Einkaufen funktioniert. Man geht in den Laden, sucht sich etwas aus und bezahlt am Ende an der Kasse. Die Kasse ist vorhanden, aber ein Kassierer eben nicht.
Irgendwie ist das schlechte Eigenwerbung.
Fazit:
Aufbau gut, Qualität normal, Stabilität mittelmäßig, Spielspaß muss mit eigenem Verkäufer verbessert werden, wofür es letztlich 1 Punkt Abzug gibt. Preis-Leistung ist in Ordnung.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
4 / 5
4 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
4 / 5
4 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Leicht
Leicht
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
0Punkte
0von 0fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:18. Januar 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
5 / 5
5 / 5
Brickhead eben
Nach etlichen Lizenz- und Doppelsets gibt es nun in diesem Jahr auch wieder ein paar saisonale Brickheadz. Neben dem Clown hier z.B. auch den Drachentänzer oder das Hündchen.
Zum Clown selbst kann man eigentlich nicht viel sagen. Der Aufbau ist wie bei allen Brickheadz ähnlich, aber doch in Feinheiten immer wieder anders. Im Gegensatz zu den normalen Brickheads hat der Clown eine größere Bodenplatte, sodass auch die Ballons und die Torte auf beiden Seiten Platz finden.
Und es gibt eine Besonderheit (die hoffentlich hier die Ausnahme bleibt): Afkleber!
Aber keine Angst. Obwohl ein ganzer Stickerbogen, muss man nur einen Aufkleber anbringen. Nämlich "Happy Birthday" in der gewünschten Sprache (auch DE; ES, ...). So gesehen ist hier der Aufkleber sinnvoll, damit jeder entscheiden kann, was auf der Fahne stehen soll.
Kurzum: Wer die Brickheadz mag, kann/sollte hier getrost und vor allem bald zuschlagen.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
1 / 5
1 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
4 / 5
4 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Leicht
Leicht
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+1Punkt
1von 1fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:18. Januar 2019
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Ein Vogel?
Als ich die Porgs im Kino gesehen habe, war ich etwas genervt. Brauchte man diese Vögel wirklich? Ich denke: nein. Aber das ist Geschmackssache. Als ich dann die Vorankündigung zum Set gesehen habe, dachte ich mir: Ist das echt oder ein Fake? Ersteres hat gestimmt. LEGO hat es tatsächlich geschafft, das wahrhaft unnützeste Wesen aus Star Wars als USC heraus zu bringen. Was soll man da denken außer: Wie tief ist LEGO gesunken? Bisher habe ich alle UCS (außer ein paar Duplikate) und habe mir geschworen, der Porg wird nicht bei mir landen. Nun ja, zum fast halben Preis habe ich ihn dann doch gekauft. Soviel zur Vorgeschichte.
Box
Die Box ist typisch LEGO, da gibt es eigentlich keinerlei Besonderheiten.
Anleitung
Für die Zielgruppe ok. Ich persönlich hätte sie anstatt quadratisch lieber in A4 gehabt und dafür etwas dünner. Das hätte mir das Abheften erleichtert. Aber naja, dicke Anleitungen sind wohl cooler, wow, soooooo viele Seiten…
Aufbau
Mittelmäßig bins leicht. Der Porg bekommt ein Innenskelett, dann Rücken, Bauch, Flügel, Kopf. Alles in einzelnen Beuteln verpackt. Wer Steinesuchen liebt, wird hier enttäuscht.
Set
Wenn man außer Acht lässt, dass es ein Star Wars Set ist, ist der Vogel ganz nett. Er kann sogar den Mund öffnen und mit den Flügeln wackeln. Für einen alten Star Wars Fan eine Enttäuschung, da hätten wahrlich ein paar andere Sets zum UCS gemacht werden müssen, aber ganz gewiss kein Porg. Ebenso ist die Altersgruppe und damit der Schwierigkeitsgrad fragwürdig. Ich kenne aus Bekannt- und Verwandschaft niemanden, der sich für den Porg interessiert. Die Kinder wollen Fahrzeuge, Raumschiffe oder Gebäude, aber keine Ziervögel. So gesehen ist der Schwierigkeitsgrad für die vermutlich echten Käufer zu leicht. Ob einen das stört, ist Ansichtssache, ändern kann man es ja ohnehin nicht.
Fazit
Als Star Wars Fan ein Schock, 2 Steine, als Ornithologe eher 4-5 Steine. Daher gibt’s von mir in Summe 3 Steine. Und für ein Star Wars Set ist der Preis irgendwie sogar ganz gut.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
1 / 5
1 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
4 / 5
4 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Mittel
Mittel
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
-4Punkte
3von 10fanden diese Bewertung hilfreich.
 
Datum:6. Dezember 2018
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
4 / 5
4 / 5
Polizei im Einsatz
Zunächst einmal sind in diesem Set Polizisten und Ganoven enthalten, sodass jedes Kind nach dem Aufbau direkt mit dem Spielen loslegen kann. Ein Pluspunkt.
Zum Set selbst ist eigentlich alles auf den Bildern zu sehen.
Es gibt eine Zugmaschine (Truck), die Einsatzzentrale (Anhänger), ein Ganovenfahrzeug und 4 Figuren + Hund.
In Der Einsatzzentrale gibt es 3 Bereiche. Eine Arrestzelle (die relativ eng geraten ist), den Überwachungsraum mit 2 Sitzplätzen und noch einen "Ausrüstungsraum" (evtl. kann auch das Motorrad hier geparkt werden).
Was mich am Set (wie bei fast allen City-Sets) sehr stört sind die vielen kleinen Aufbauanleitungen (mein Wunsch 1 großes Set = 1 große Anleitung) sowie die wirklich vielen Aufkleber.
Zudem stört mich etwas, dass man die Einsatzzentrale vom Truck abkoppeln kann, es aber irgendwie keine vernünftige Stütze gibt, d.h. die Einsatzzentrale steht dann leicht schief. Beim Spielen muss man aufgrund der nicht gerade stabilen Wände auch aufpassen, dass die Zentrale nicht auseinander fällt.
Preislich ist es etwas überteuert, wird aber oft gemeinsam mit dem Set 60140 im Bundle angeboten, das ist auf jeden Fall eine Ersparnis.
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
5 / 5
5 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
3 / 5
3 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Mittel
Mittel
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
-1Punkt
0von 1fanden diese Bewertung hilfreich.
 
 Riesenrad
Riesenrad
Riesenrad
 
Datum:6. Dezember 2018
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
4 / 5
4 / 5
Ein Super-Riesenrad
Ein Riesenrad muss eines sein, nämlich groß! Und genau das ist mit diesem Set vollauf gelungen. Inmitten der Stadt überragt es mit seinen 60cm Höhe einfach alles.
Der Aufbau ist anspruchsvoll, insbesondere da die Anleitungen hier auch dem empfohlenen Alter (Gott sei Dank) angepasst sind. Es sind lediglich 4 Bauabschnitte von unten nach oben, sodass man für jeden Abschnitt schon eine ordentliche Menge der Teile vor sich liegen hat.
Neben dem eigentlichen Riesenrad gibt es noch ein paar liebevolle Details wie zahlreiche Blumen, Bäume oder einen Eisverkäufer. Figuren sind einige dabei, sodass man mehr als 1 Gondel besetzen kann. Soweit alles bestens. Und das alles ohne einen einzigen Aufkleber, wow!
Aber aus meiner Sicht gibt es 3 Mankos, die jeder für sich selbst bewerten kann. Bei mir bedeuten sie in Summe 1 Punkt Abzug.
1) Die Arretierung der Plattform hakt das ein oder andere Mal und die Gondel schleifen leicht am Boden.
2) Die Gondeln sind mir etwas zu flach. Normale Figuren bekommt man nur sitzend hinein (und es wird sehr eng), ebenso sieht es mit den Kindern aus. Die können nicht sitzen und passen auch nahezu millimetergenau rein.
3) Die Grundplatte wird aus grünen Platten zusammen gesetzt. Hier hätte ich es schöner gefunden, wenn man eine vollständige rechteckige Gesamtplatte am Ende gehabt hätte. So muss man noch selbst grüne Platten unterlegen (vor allem mittig hinter dem Rad ist eine Lücke), ansonsten hat man in der Stadt ein Loch im Boden.
Abbildungen zu dieser Besprechung
(klicken Sie hier, um das Bild in voller Größe anzuzeigen)
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
5 / 5
5 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
4 / 5
4 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Anspruchsvoll
Anspruchsvoll
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+2Punkte
2von 2fanden diese Bewertung hilfreich.
 
 First Order Heavy Scout Walker™
First Order Heavy Scout Walker™
First Order Heavy Scout Walker™
 
Datum:3. Dezember 2018
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Es gibt bessere Sets
Den Film habe ich zweimal gesehen (besser wurde er nicht), aber an dieses Vehikel kann ich mich irgendwie nicht erinnern. Aber egal.
Das Set kommt mit 4 Figuren und einem Fahrzeug, das beim Schieben krabbelt. Der Mechanismus ist gut und Spieken macht Spaß.
Nur leider ist die Kabine sehr eng, obwohl für 2 Figuren Platz sein sollte.
Aber: Wenn Es Lego jemals mit Papier vetschwendenden Anleitungen versucht hat, hier ist es definitiv geglückt! Leider.
Von insgesamt 4 Beuteln sibd die ersten 3 nahezu identisch. Wer denk, in der Anleitung steht "baue 4 mal", der irrt. Immer und immer wieder werden dieselben Teilsegmente gebaut. Und wenn beim Bauen 2 Kinder stöhnen "schon wieder", dann kann man dafür nur Sterne abziehen.
Einen für das eher unbekannte Gefährt, und einen für die 90 Seiten Anleitung, die locker auf 50 (oder weniger) Seiten gepasst hätte.
Für UVP 60,- definitiv zu teuer, gibt's aber im Handel für faire unter 40,-
Abbildungen zu dieser Besprechung
(klicken Sie hier, um das Bild in voller Größe anzuzeigen)
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Würde ich einem Freund empfehlen!
Ort:Stuttgart
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Geschlecht :Männlich
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
4 / 5
4 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
3 / 5
3 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Mittel
Mittel
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+3Punkte
5von 7fanden diese Bewertung hilfreich.