bikingPita
bikingPita“s Profil mitbenutzen
 
Facebook Twitter
 
 
 
bikingPitas Info
bikingPitas Zahlen
 
  • 3
    Durchschnittliche Bewertung
  • 2
    „Hilfreich“-Bewertungen
  • 0
    Herausgestellte Testberichte
  • 1
    Bewertungs-Zähler
  • 4. Mai 2020
    Erste Bewertung
  • 4. Mai 2020
    Letzte Bewertung
 
 
bikingPita's Testberichte
 
Datum:4. Mai 2020
Kunden-Avatar
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Gesamtbewertung: 
3 / 5
3 / 5
Schönes Set mit Schwächen
Das Set fängt die Stimmung Tokios sehr gut auf und der Wiedererkennungswert ist hervorragend. Die genutzten Gebäude/Elemente sind gut gewählt und gehören sicher zu den prägenden Bestandteilen der tokioter Skyline.
Aber leider offenbart das Set auch hier und da Schwächen.
Allem voran die Farbwahl für die "Kuppel" des Skytrees, denn alle schwarzen Elemente sind unpassend. Die Kuppel des Originals ist metallisch, mattes Silber (siehe Bild) und die Farbpalette von Lego gibt das her, etwa mit "flat silver" oder "pearl light grey". Schon beim Stratosphere Tower des Las Vegas Sets wurde diese fragwürdige Entscheidung getroffen, aber da konnte ich sie mit tragen, weil dessen Kuppel größtenteils schwarz ist. Hier ist es aber schlichtweg falsch (selbst grau wäre besser gewesen) - sehr, sehr schade.
Weiterhin stören mich die Lücken im Mode Gakuen Cocoon Tower. Aber nicht die Lücken an sich, denn bei diesem Maßstab muss man Abstriche machen können, sondern wie diese gefüllt sind. Lego schafft es mal wieder unpassende Farben sehen zu lassen, wo es nicht nötig ist (analog zu den blauen Pins bei den Technikmodellen). Warum muss man hier eine gelbe Achse verwenden (gut, die sieht man nur, wenn man wirklich nah ran geht) oder graue Achsstopper und Achsverbinder? (siehe Bild) Diese Teile existieren alle in schwarz und wären somit weniger auffällig und würden das Gesamtbild des Towers dadurch weniger stören. Ich habe jetzt als Füller den schwarzen Bolzen, der als Ersatzteil mitgeliefert wurde, eingesetzt und er hilft ungemein bei der Optik - die Lücke verschwindet nahezu (siehe Bild).
Das sind die Kritikpunkte, die das Set von einem "Gut" auf ein "Durchschnitt" abwerten. Für ein "Exzellent" hätten sogar noch zwei weitere Punkte erfüllt sein müssen, die aber wirklich nur Meckern auf hohen Niveau wären.
Diese beiden Punkte wären zum einem eine Wechselfliese mit Tokios Namen in der Landesschrift, wie es auch bei der Chinesischen Mauer gehandhabt wurde. Und zum anderen, wenn bei der Shibuya Kreuzung auch der Zebrastreifen quer über die Kreuzung berücksichtigt worden wäre. Dieser Fußgängerüberweg ist ein Alleinstellungsmerkmal und prägt diese Kreuzung genauso, wie die Leuchtreklamen der umliegenden Häuser. Aber das Lego hier noch eine Fliese bedrucken lässt, die nur für dieses Set verwendet werden kann, ist selbstverständlich zu viel verlangt (würde aber den Preis rechtfertigen...).
Aber der ganzen Kritik zum Trotz stelle ich mir dieses Modell gerne zu Hause hin und es gehört auch zu den Besten der Serie, da die Gebäude sehr individuell und nicht, wie bei den amerikanischen Großstadtmodellen, austauschbar sind.
Abbildungen zu dieser Besprechung
(klicken Sie hier, um das Bild in voller Größe anzuzeigen)
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Vom Benutzer übermitteltes Foto
Würde ich einem Freund empfehlen!
Land :Deutschland
Alter :35-44 years old
Kundengruppe :LEGO Fan
Bauerfahrung:Profi
Spielerfahrung (Optional)
2 / 5
2 / 5
Preis-Leistungs-Verhältnis (Optional)
1 / 5
1 / 5
Schwierigkeitsgrad der Herausforderung
Leicht
Leicht
Sehr Leicht
Sehr Anspruchsvoll
Würde ich einem Freund empfehlen!
+1Punkt
2von 3fanden diese Bewertung hilfreich.